Warum du häufiger einen Bleistift verwenden solltest

Du wirst mim Alltag realtiv viel schreiben.

Die meisten von uns benutzen dazu einen Einwegkugelschreiber, ich bevorzuge aber eher einen Bleistift.
Warum wirst du dich fragen?
Kugelschreiber bekommt man zu jeder Gelegenheit geschenkt und viele haben eine Schublade voll davon. Ich besitze nur ca. 5 Stück, alle vergleichsweise teuer, aus Holz oder Edelstahl.
Im Alltag benutze ich aber meistens Bleistifte. Sie sind unlackert und ich habe sie vor einigen Jahren in einem 20er Pack gekauft. Auf die Zeit gerechnet haben sie wenige Cent gekostet.
Holz ist biologisch Abbaubar, im Gegensatz zu den Plastikhüllen der Einwegkugelschreiber.
Du kannst dir gerne einmal den Abfallberg vorstellen, den die Einwegkugelschreiber verursachen. Die Produktion wird zudem Erdöl verbraucht, dessen Ressourcen begrenzt ist und dessen Abbau weite Teile der Welt zerstört. (Wenn dich das Thema weiter interessiert, kannst du dich über Teersande informieren)
Dazu sind viele Kugelschreiber mit Werbung bedruckt. Bei jeder Nutzung brennt sich das Werbelogo weiter in dein Unterbewusstsein hinein.
Ein Bleistift hat auch den Vorteil nicht austrocknen zu können. Mit Hilfe eines Stiftverlängerers kannst du ihn auch fast komplett aufbrauchen.
Du kannst das Geschriebene mit Hilfe eines Kautschukradierers einfach ausradieren.
Das benutzte Papier recycelt werde, da die Mine aus Graphit (Kohlenstoff) besteht.
Ein Nachteil ist die fehlende Dokumentensicherheit, dafür kannst du aber immer noch einen Kugelschreiber benutzen.
Die meisten Notizen im Alltag werden nur kurz genutzt. Einkaufzettel, Erinnerungen, Zusammengefassungen von Uni Texten und anderer Lernmaterialien usw.Ein Bleistift ist hierfür einfach ideal.
Was spricht also dagegen, hierfür einen Bleistift zu benutzen?
Richtig. Gar nichts!

Advertisements

2 Gedanken zu “Warum du häufiger einen Bleistift verwenden solltest

  1. Interessanter Hinweis! Beruflich nutze ich Kugelschreiber. Hält auch mal ein Glas Wasser aus und mein Arm wird nicht beim Abstützen schwarz. Privat mache ich eigentlich das meiste digital. Kontaktdaten notieren, Einkaufsliste, Buchnotizen. Ich speicher mir meine Notizen als Emailentwurf.

    Gefällt mir

    • Ich muss gestehen, dass ich definitiv eher der Papiertyp bin. Oft lasse ich auch mein Handy zu Hause wenn ich einkaufen gehe. Für Notizen habe ich ein kleines Büchlein das ich fast immer bei mir habe.Dort notiere ich die unterschiedlichsten Sachen, auch die Zahl der Reihen wenn ich Socken stricke. Ein großes Chaos für andere. 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s