Langfristige Geldanlagealternative: Die Wohnbaugenossenschaft

Herr Frugal und ich wohnen in einer Wohnung einer großen Wohnbaugenossenschaft.

Das hat mehrere Vorteile:

Die Miete ist relativ günstig und bei Problemen wird uns schnell geholfen.

Dazu kommt die Möglichkeit Anteile der Genossenschaft zu zeichnen.

Momentan kann jeder Mieter leider nur 5 Anteile kaufen, früher waren es bis zu 25.

Jeder Anteil kostet bei unserer Genossenschaft 1100€.

Die Zinsen von 4% sind im Vergleich zu anderen Angeboten sehr hoch und damit eine gute aber langfristige Geldanlage. Wer nicht über genügend Geld verfügt, kann auch jeden Monat einen kleineren Betrag einzahlen. Desweiteren besteht auch eine hohe Sicherheit, da kaum Wohnbaugenossenschaften solvent gehen. Zuvor sollte man sich im Internet Bewertungen der Genossenschaften ansehen.

Ein Nachteil ist die lange Zeitraum um an sein Geld zu kommen. Es kann nur zum 31.12. gekündigt werden. Die Auszahlung erfolgt dann erst ein Jahr später.

Fazit: Bei der aktuellen Zinslage eine gute Alternative für kleinere Geldbeträge

Advertisements